Jump to content

Veranstaltungen in Deutschland


Sehnsucht

Recommended Posts

Ich würde vorschlagen, wir posten hier Infos über bevorstehende Veranstaltungen.

01.10.2005 Armenischer Konzertabend in München

Armenische Lieder von Alemshah , Ayvazian und Gelalian sowie Werke von Bach, Berlioz, Dvorak, Glinka u.a.

mit Frau Prof. Elisabeth Pehlivanian (Sopran),

Herrn Prof. Wolfgang Neumann (Fagott),

Frau Anne Roth (Piano).

Beginn: 19.00 Uhr

in der "Herz-Jesu-Kloster"-Kirche

Buttermelcherstr. 10 (Nähe Viktualienmarkt), München

Eintritt frei

07.10-09.10.20005 Akademie Klausenhof

22.10.2005 Nune Yesayan gibt Konzert in Köln

Link to comment
Share on other sites

  • Replies 58
  • Created
  • Last Reply

TV-WDR 00:10 Türken gegen Armenier/Doku

WDR, Freitag, 07.10., 00:10 - 01:00 Uhr

Türken gegen Armenier

Ein Völkermord im 20. Jahrhundert

Deutschland 2005

Link to comment
Share on other sites

am 14. Oktober 2005 20 UHR

Im Haus der Jugend Frankfurt - Deutschherrnufer 12 - 60594 Frankfurt

Erwachsene: 15 €

Jugendliche (12-18J.) und Studenten: 10€

Kinder (6-12J.): 7€

Kinder bis 6 Jahren FREI

Kartentelefon: 069-7895430 oder 0160-99535552

Link to comment
Share on other sites

Am 15. Oktober 2005 gibt es zum 4. Mal wieder ein Armenien.am-Treff. Diesmal treffen wir uns alle in Frankfurt am Main.

Anmeldungen, Fragen und Antworten unter: http://www.armenien.am/thread.php?threadid=3609

Link to comment
Share on other sites

xndrank: hnaravor [email protected] & [email protected] haytararutyan veraberyal miayn hayeren. naxapes mersi:)

Lilit jan barev,

husov em, barov veradardzel es berlin!

Lilit jan, hoktemberi 26-in Berlini yevropakan akademiayum (Europäische Akademie Berlin) teghi e unenalu mer miutyan yev akademiayi hamategh mijocarumy` nvirvac Artsaxin. Mijocarmany masnakcelu e nayev Artsaxi Azgayin Zhoghovi naxagahy.

Xndranqs qez` kazmakerpel Berlini mer hay usanoghutyany` or arraj grancvelu ayd mijocarmany masnakcelu hamar (qani der adrbejancinery chen standznel ayd naxadzernutyuny!).

Grancvelu hamar, kapnvel Frau Rathert:

Email: [email protected]

Telefon: ++ 49 (0)30 / 89 59 51 -27

Please keep informed.

Jerm voghjuynnerov`

Link to comment
Share on other sites

Konzerttermine des Gayanechores aus Armenien:

Freitag, 14.10.2005 Museum Bochum, Kortumstr.147, 44777 Bochum

20.00 Uhr

Einlass ab 18.00 Uhr inkl. Museumsbesuch

Vorverkauf 13€, Abendkasse 16€

Samstag, 15.10.2005 Christuskirche Bochum – Linden, Hattinger Str. 786, 44879 Bochum

19.30 Uhr

Sonntag, 16.10.2005 Evg. Trinitatis-Kirche Bonn, Brahmsstr.14,

53121 Bonn – Endenich

10.00 Uhr

Dienstag, 18.10.2005 Christuskirche Herne, Wiescherstr.120, 44625 Herne

19.00 Uhr

Donnerstag, 20.10.2005 Lambertikirche Münster, Prinzipalmarkt, 48143 Münster

19.30 Uhr

Samstag, 22.10.2005 St. Marien Stiftberg Herford, Vlothoer Str.1a,

32049 Herford

18.00 Uhr

Sonntag, 23.10.2005 St. Viktor Schwerte, Am Markt 1, 58239 Schwerte

18.00 Uhr

Preise bis auf das erste Konzert: Vorverkauf 8€, Abendkasse 10€

Link to comment
Share on other sites

Gayane - Frauenchor

Armenien. Musik und Kultur

Der Gayanefrauenchor aus Armenien bringt mit der Darbietung der liturgischen Gesänge der Messe der Armenisch Apostolischen Kirche etwas von dem Klang und der Atmosphäre einer altorientalischen orthodoxen Kirche nach Deutschland.

In 7 Konzerten in ganz Westfalen wollen sie in eine andere Welt des Glaubens und Fühlens hinein nehmen.

Wenn die Melodien der Alten Kirche erklingen, ist man eingeladen, etwas von dem „Geheimnis des Glauben“ zu erspüren und zu begreifen.

Die 11 Frauen des Chores singen die alten Texte der Armenisch Apostolischen Kirche, die als 1. christliche Staatskirche bereits seit dem 5. Jahrhundert Texte in ihrer eigenen Schrift überliefert und bringen damit eine sehr alte Tradition zum Klingen.

Es ist ein besonderes Ereignis, sich von den warmen und gefühlvollen Stimmen in die Tradition eines Volkes mit hinein nehmen zu lassen, dass trotz Genozids und Verfolgung gerade an dem alten überlieferten Traditionsgut fest gehalten hat.

Link to comment
Share on other sites

Verehrte Freunde,

in der kommenden Woche erwarten wir den Besuch des Parlamentspräsidenten von Berg Karabach Herrn Ashot Ghulian in die Bundesrepublik Deutschland. Dieser Besuch wurde gemeinsam von Europäischen Akademie Berlin sowie dem "Verein der Freunde des Volkes von Berg Karabach (Arzach)" g.e.V. organisiert.

Ziel dieses Besuchs ist es, bessere Einsichte sowohl über Konfliktregelung als auch über die Entwicklung der Region zu gewinnen, mögliche Zusammenarbeit mit Deutschen Organisationen und Partnern zwecks weiterer Stabilisierung und Demokratisierung der Region, die schon beträchtliche Schritte in diesen Richtungen übernommen hat, zustande zu bringen.

In diesem Rahmen möchte ich Sie herzlich zu einer Tagung bei der Europäischen Akademie Berlin einladen, wo Sie die Gelegenheit haben werden mit Herrn Ghulian und den anderen Gästen aufregende Fragen und Themen über Berg Karabach Konflikt, deren Bewältigung sowie über die Zukunft der Region zu diskutieren. Weitere Einzelheiten dieser Tagung entnehmen Sie bitte der anschließenden Nachricht.

Ich bitte um Ihr Verständnis, dass ich diese Nachricht nicht persönlicher gestalten konnte, würde mich aber sehr freuen, Sie alle bei dieser Veranstaltung begrüssen zu dürfen.

Mit besten Grüssen

Gayane Apinyan

Sozial-Politische Informationsstelle Berg Karabach in Berlin

Verein der Freunde des Volkes von Berg Karabach (Arzach) g.e.V.

Leiterin und Vorstandsvorsitzende

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

ARTE

28.10.2005

22:15

Orhan Pamuk

(Die Entdeckung der Einsamkeit)

Information, 45 Minuten

Link to comment
Share on other sites

  • 3 weeks later...

Der vergessene Genozid

90 Jahre Völkermord an den Armeniern

DOMFORUM - Domkloster 3 - Köln-Zentrum

Mittwoch, 23. November 2005, 19.30 Uhr

Ausstellungseröffnung

Armenisches Architekturerbe

Giorgio Bavaj

Eine Ausstellung von RAA (Research on Armenian Architecture)

23. 11. - 02. 12. 2005

Ergebnisse der vergleichenden Genozidforschung

Dr. Karola Fings

(stellv. Direktorin des NS-Dokumentationszentrums der Stadt Köln)

Dienstag, 29. November, 19.30 Uhr

Operation Nemesis - Die Türkei, Deutschland

und der Völkermord an den Armeniern

Autorenlesung mit Rolf Hosfeld

Freitag, 2. Dezember 2005, 19.30 Uhr

"Kein bisschen Geschichte -

Der lange Schatten des Genozids auf die Gegenwart"

Dr. Raffi Kantian

Sonntag, 20.11., 27.11., 4.12., jeweils 16.00 Uhr

"Ararat" - Ein Film von Atom Egoyan

Filmvorführung

im Kino "Filmpalette", Lübecker Strasse

Link to comment
Share on other sites

Terminhinweise

04.11.2005 22:26

Leipzig: Donnerstag, den 17. November 2005, 17:30 Uhr: Vortrag von Prof. Dr. Sarkis Latchinian "Der Völkermord an den Armeniern 1915" mit einer Lesung von "Genozid-Texten" durch Dr. Adelheid Latchinian

Ort: Rosa Luxemburg Stiftung

Harkortstr. 10

04107 Leipzig

___________

Dresden: Mittwoch, den 23. November 2005, 19:30 Uhr:

"Die 40 Tage des Musa Dagh" - Franz Werfels Roman und sein weiteres Schaffen. Vortrag und Gespräch mit Prof. Dr. Klaus Stiebert

Ort: Gemeindehaus der Heilig-Geist-Kirche,

Sebastian-Bach-Str. 13

_____________

Berlin-Neukölln: 2. Dezember 2005, 19:30 Uhr:

"Der Völkermord an den Armeniern": Vortrag von Recep Marasli in türkischer Sprache (mit deutscher Übersetzung).

Ort: Museum Neukölln, Ganghoferstr. 3, 12040 Berlin, Verkehrsverbindung: U7 Karl-Marx-Straße oder Rathaus Neukölln, Bus 104, 194, 241

Es handelt sich um die Eröffnungsveranstaltung zu "Pro Memoria" - 3. Internationale Woche der Menschenrechte in Neukölln. Im Text der Ankündigung durch das Museum Neukölln heißt es: "In diesem Jahr jährte sich der durch die jungtürkische Bewegung begangene Völkermord an den Armeniern zum 90. Mal. Vor dem Hintergrund der vor zwei Monaten in Istanbul stattgefundenen Armenienkonferenz wächst der Druck gegen die kategorische Verneinung des Genozids in der Endphase des Osmanischen Reiches 1915-1917 durch die offizielle türkische Politik.

Der kurdische Publizist Recep Marasli ist ein ausgewiesener Kenner der türkischen Geschichte. Er veröffentlihte zahlreiche Beiträge über die Menschenrechtsverletzungen gegenüber ethnischen Minderheiten in der Türkei. In der Türkei saß er viele Jahre als politischer Häftling im Gefängnis. Heute lebt er in Berlin. Seine Fluchtgeschichte wird in der Ausstellung "Tiefe Spuren - Kriegsflüchtlinge 1945-2005" erzählt.

Eintritt frei - Anmeldungen erbeten!

Link to comment
Share on other sites

  • 3 weeks later...

Hannover, 09.12.2005, 19:00 Uhr: Vortragsabend über das "Schicksal der Armenier im Osmanischen Reich"

03.12.2005 17:43

Der Türkische Akademikerbund Hannover veranstaltet einen Vortragsabend zur Vorgeschichte und dem Verlauf des Völkermordes an den Armeniern an der Technischen Universität Hannover. Vortragende sind Dr. Tessa Hofmann sowie Dr. S. Ali Söylemezoglu.

AUDI MAX der Universität Hannover (Stadtbahnlinie 4 und 5, Haltstelle "Universität")

Freitag, 09.12.2005 19:00

Dr. Tessa Hofmann (Freie Universität Berlin) & Dr. S. Ali Söylemezoglu.

http://www.tab-hannover.org/armenien/armenien.htm

Eintritt ist frei.

http://www.aga-online.org/de/aktionen/detail.php?newsId=85

Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...

Berlin, den 12. Januar 2006, ab 17:00 Uhr: Vortragsabend „Der armenische Völkermord und die kurdischen Deportationen: osmanisch-türkische Bevölkerungspolitik im Ersten Weltkrieg“

06.01.2006 20:56

Berlin, den 12. Januar 2006, ab 17:00 Uhr: Vortragsabend „Der armenische Völkermord und die kurdischen Deportationen: osmanisch-türkische Bevölkerungspolitik im Ersten Weltkrieg“, referiert von den Historikern Hilmar Kaiser (PhD) und Ali Haydar Koç.

Hilmar Kaiser referiert über: „Der Osmanische Staat und die Vernichtung der Armenier 1915-1916“, Ali Haydar Koç über „Die Kurden im Ersten Weltkrieg: Zwischen Kollaboration und Verfolgung“.

Veranstaltungsort: Werkstatt der Kulturen, Wissmannstr. 32, 12049 Berlin.

http://www.aga-online.org/de/aktionen/detail.php?newsId=92

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Leipzig: Vortrag "Wieviel Armenien verträgt Europa? Die Debatte um den ersten Genozid im Europa des 20. Jahrhunderts"

18.01.2006 21:34

Von Prof. Dr. Alfons Kenkmann (Historiker, Universität Leipzig) im Rahmen der Vorlesung

"Geschichte und Öffentlichkeit. Debatten und Kontroversen als Teil der Geschichtskultur".

Ort: HTWK (Karl-Liebknecht-Str. 132, 04277 Leipzig)

Donnerstag, den 19. Januar 2006, 9:15-10:45 Uhr

http://www.aga-online.org/de/aktionen/detail.php?newsId=99

Link to comment
Share on other sites

reminder:

AGA-Aktion: Berlin, Freitag, den 20. Januar 2006, 13:00 bis 15:00 Uhr: Mahnwache "Gegen den Kulturmord in Nachitschewan"

In der von Sowjetrussland einst unter aserbaidschanische Verwaltung gestellten historischen armenischen Provinz Nachitschewan werden systematisch armenische sakrale Kulturdenkmäler zerstört. Gegen diesen Ethnozid rufen wir zur Teilnahme an einer polizeilich genehmigten Mahnwache vor der Botschaft der Republik Aserbaidschan, Kommandantenstr. 80, 10117 Berlin-Mitte, nahe U-Bahnhof Spittelmarkt auf.

Botschaft der Republik Aserbaidschan

Kommandantenstr.80

10117 Berlin / Mitte

Deutschland

---------------------------------------------------------

dear all,

on Friday, 20th of January, 2006, 13.00 - 15.00

AGA (Working Group Recognition - Against Genocide) initiates a picket-action "Against the Ethnozid in Nakhichevan" in front of the Republic of Azerbaijan embassy in Berlin.

Address: Kommandantenstr. 80, 10117 Berlin-Mitte, near U-Bahnhof Spittelmarkt (U2).

please pass on to your friends in Berlin.

thanks, Lilit

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.


  • Our picks

    • Ани - город 1001 церкви
      Самая красивая, самая роскошная, самая богатая… Такими словами можно характеризовать жемчужину Востока - город АНИ, который долгие годы приковывал к себе внимание, благодаря исключительной красоте и величию. Даже сейчас, когда от города остались только руины, он продолжает вызывать восхищение.
      Город Ани расположен на высоком берегу одного из притоков реки Ахурян.
       

       
       
      • 4 replies
    • В БЕРЛИНЕ БОЛЬШЕ НЕТ АЗЕРБАЙДЖАНА
      Конец азербайджанской истории в Университете им. Гумбольдта: Совет студентов резко раскритиковал кафедру, финансируемую режимом. Кафедра, финансируемая со стороны, будет ликвидирована.
      • 1 reply
    • Фильм: "Арцах непокорённый. Дадиванк"  Автор фильма, Виктор Коноплёв
      Фильм: "Арцах непокорённый. Дадиванк"
      Автор фильма Виктор Коноплёв.
        • Like
      • 0 replies
    • В Риме изберут Патриарха Армянской Католической церкви
      В сентябре в Риме пройдет епископальное собрание, в рамках которого планируется избрание Патриарха Армянской Католической церкви.
       
      Об этом сообщает VaticanNews.
       
      Ранее, 22 июня, попытка избрать патриарха провалилась, поскольку ни один из кандидатов не смог набрать две трети голосов, а это одно из требований, избирательного синодального устава восточных церквей.

       
      Отмечается, что новый патриарх заменит Григора Петроса, который скончался в мае 2021 года. С этой целью в Рим приглашены епископы Армянской Католической церкви, служащие в епархиях различных городов мира.
       
      Епископы соберутся в Лионской духовной семинарии в Риме. Выборы начнутся под руководством кардинала Леонардо Сантри 22 сентября.
       
      • 0 replies
    • History of Modern Iran
      Решил познакомить вас, с интересными материалами специалиста по истории Ирана.
      Уверен, найдете очень много интересного.
       
      Edward Abrahamian, "History of Modern Iran". 
      "В XIX веке европейцы часто описывали Каджарских шахов как типичных "восточных деспотов". Однако на самом деле их деспотизм существовал лишь в виртуальной реальности. 
      Власть шаха была крайне ограниченной из-за отсутствия государственной бюрократии и регулярной армии. Его реальная власть не простиралась далее столицы. Более того, его авторитет практически ничего не значил на местном уровне, пока не получал поддержку региональных вельмож
      • 4 replies
  • Who's Online   1 Member, 0 Anonymous, 541 Guests (See full list)

  • День рождения сегодня

  • Recently Browsing

    No registered users viewing this page.



OPENARMENIA

OpenArmenia ֆորումը անկախ սոցիալական հարթակ է, ապահովում է ձեր սեփական կարծիքը պահելու ազատությունը, չի պատկանում որևէ երկրի իրավասության

Форум OpenArmenia является независимой социальной площадкой, предоставляет свободу придерживаться своего мнения, не относится к юрисдикции какой-либо страны

×
×
  • Create New...